• zurück vom Kurzaurlaub in Kroatien

    by  • 17. Juni 2009 • urlaub • 0 Kommentare

    Am letzten Mittwoch sind wir Nachmittags in Richtung Kroatien zu einem Kurzurlaub gestartet. Obwohl nur 4 Tage war es wunderschön und ist uns vorgekommen wie 2 Wochen.

    Nach 11 Stunden Fahrt sind wir mitten in der Nacht in Rovinj angekommen und haben uns erst mal vor den Toren des Campingplatzes niedergelassen. Um 7 Uhr waren wir dann die ersten die auf Valalta eingefallen sind und haben uns als allererstes unserer Kleidung entledigt. Ja, Ihr löest richtig. Seit letztem jahr sind wir leidenschaftliche Anhänger der Freikörperkultur und sind deshalb auch genau auf diesen Campingplatz (Valalta ) gefahren.

    Bei 30°C im Schatten und angenehmer Wassertemperatur lies es sich auch hervoragend aushalten. Die 4 tage haben wir hauptsächlich mit Faulenzen, Schwimmen, Kaffetrinken an der Strandbar und hervorragendem Abendessen im Uvala. Sehr zu empfehlen ist hier das Tartar, das am Tisch frisch zubereitet wird.

    Sehr positiv ist uns dieses jahr aufgefallen, dass sich fast alle an die FKK Regeln (Hüllenlosigkeit) gehalten haben. Das war letzten Sommer in der hauptsaison nicht so. Klar beim Abendessen zieht man sich schon an, aber sonst ist einfach nackig sein angesagt.

    Auch positiv aufgefallen ist, dass das Valalta Team den Winter über offensichtlich nicht faul auf der sonnengebräunten Haut gelegen hat, sondern einige der Sanitären Anlagen von Grund auf renoviert haben. Einzig, dass man fürs warme Duschen bezahlen muss ist ein kleiner Wehrmutstropfen, Dafür ist der Strom im Preis enthalten und so haben wir unsere warme Dusche im WoMo aktiviert.

    Leider hieß es am Montag morgen schon wieder Abschied nehmen. Auf der Fahrt wurde das Wetter dann je weiter wir nach Norden gekommen sind immer schlechter und Worms hat uns mit Wolkenbruchartigen Regenfällen am Abend wieder zuhause begrüßt.

    Trotz der Kürze des Urlaubs war es sehr erholsam, entspannend und Beziehungsfördernd, nachdem wir seit Januar krankheitsbedingt mehrere geplante Urlaube absagen mussten.

    Das war sicherlich nicht unser letzer FKK Urlaub in Kroatien.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.