• der Feldberg mutiert zum Ameisenhaufen

    by  • 27. Dezember 2008 • snowboard, urlaub • 0 Kommentare

    heute war das Wetter mal wieder nicht so toll. Der Wind hat zwar etwas nachgelassen, dafür war es nebelig und immer noch saukalt.

    Trotz des nicht so tollen Wetters sind heute die Schneesportler auf dem Feldberg eingefallen wie die Heuschrecken. Bereits auf der ersten Abfahrt sind uns diverse Ski- ud Snowboardkurse im Weg rumgefahren.

    Da traf es sich doch gut, dass heute ein paar Freund zu Besuch kamen und 2 davon das Snowboarden lernen wollten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten uns tatsächlich zu finden hat Achim nach kurzer Einfahrphase mit dem „Kurs“ begonnen und ich bin mit Judith und Guido ab auf die Piste. Es hat zwar Spass gemacht mit den beiden zu fahren es war  mir aber einfach zu voll und so hab ich mich Mittags zum „Kurs“ gestellt und Achim untersützt.

    Um 16:30 sind wir dann noch zum Apres und daher erst um 18:30 von Nadine ins Hotel gefahren worden.

    Nach einem kurzen Sauna-Aufwärm-Gang sind wir dann ziemlich hungrig zum Essen und das hat mal wieder gehalten, was die Speisekarte am Morgen versprochen hat. Die Bärentaler Saiblinge waren absolut fantastisch.

    Wohl gesättigt und trotz des wenigen Boardens werden wir jetzt zufrieden und erschöpft an unserer Matraze horchen.

    Über

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.